Gestern gab es eigentlich nicht viel zu berichten, außer dass wir im Büro waren und danach mit Demi (Arbeitskollegin) Badminton gespielt haben. Für 250 PHP (ca. 5 EUR) pro Stunde war es nicht gerade billig in der Badminton World, aber ich bin mehr als froh, dass Badminton hier ein großer Sport ist. Notiz an mich: Das nächste mal Wheels and More oder Holiday Spa ausprobieren.

Heute allerdings war ein unglaublicher Tag! Am frühen Morgen haben wir John zur New Matina Elementary School begleitet und mit ihm den Kindern das Flötenspielen näher gebracht. John macht einen unglaublich beeindruckenden Job. Er weiß genau, wie man mit Kindern umgehen muss und vermittelt die ganze Sache mit Spiel, Spaß und viel Emotionen. Nicht nur die Kinder haben etwas gelernt, auch wir Erwachsenen.

John lebt die Musik und davon profitiert das ganze Projekt. Ich wünschte, ich könnte eines Tages andere Menschen genauso inspirieren wie John es auf der ganzen Welt tut.

Ein anderes Highlight am Tage war noch der spontane Besuch des Stadtgefängnisses für Frauen. Unser Fahrer Peter musste dort etwas abholen (Muffins) und hat nebenbei eine kleine Führung für uns organisiert. Vorgestellt habe ich mir kleine dunkle Zellen. In Wahrheit erblickten uns aber viele kleine Bambushütten, mit eigenem Garten, Wäscherei, Bäckerei und Basketballplatz. An sich eine „schöne“ Atmosphäre mit viel Platz für Individualität. Eine Gefangene hat dann auch ihre Flöte geholt und John mit Stolz gezeigt, was sie sich selbst beigebracht hat. Die meisten Frauen sind hier wegen Drogenbesitz oder anderen Sachen.

In der Mitte des Gefängnisses befindet sich auch eine Bühne und vielleicht kommen wir wieder und organisieren ein Flötenkonzert. Wer weiß! Fotos gibt es vom Gefängnis aus Sicherheitsgründen nicht.